d

Burg Hohnstein


Burg Hohnstein
Markt 1
01848 Hohnstein

Tel 035975-81202

Auf einem Felssporn erhebt sich die Burg Hohnstein über dem romantischen Polenztal. Von allen rechtselbischen Burgen des sächsischen Felsengebirges ist nur Hohnstein erhalten geblieben.

Die erste urkundliche Erwähnung reicht in das 12. Jahrhundert zurück. 1353 war sie Sitz eines böhmischen Adelsgeschlechts, der Berken von der Duba. Sie diente dem Schutz der Handelsstraßen und der Grenze zur Mark Meißen. 1443 brachten der Sächsische Kurfürst Friedrich der Sanftmütige sie durch Kauf und Tausch in seinen Besitz. In den folgenden Jahren wurde sie sächsisches Verwaltungs- und Justizamt der Region, Staatsgefängnis und Kurfürstliches Jagdschloss.

Bereits zur Zeit der Romantik, gelegen am Malerweg, wurden Hohnstein und seine einzigartige Landschaft gerühmt. Auch heute bietet Sie als eine der größten Herbergen Deutschlands jedem Besucher unvergessliche Erlebnisse einer wildromantischen Natur.




Fenster schließen