d

 

Olympiapark München

Olympiapark München GmbH
Spiridon-Lous-Ring 21
80809 München




Anlässlich der XX. Olympischen Sommerspiele 1972 wurde das Olympiagelände und der
dazugehörige Park, auf dem drei Quadratkilometer großen Gelände „Oberwiesenfeld“,
von dem Stuttgarter Architektenbüro Behnisch & Partner geplant und das Gesamtkonzept entwickelt.
Im Frühjahr 1968 wurde mit den umfangreichen Erdarbeiten begonnen. Auch die
Verkehrsanbindung stellte die Stadt München vor große Herausforderungen.
Die 74.800 m² große Zeltdachkonstruktion aus Plexiglas, aufgehängt an 58 Stahlmasten,
überspannt das Olympiastadion, die Olympiahalle und die Olympiaschwimmhalle.
Das Wahrzeichen des Olympiaparks ist der 291,28 Meter hohe Olympiaturm, der nach den
Plänen von Sebastian Rosenthal von 1965 – 1968 erbaut wurde.
Seit 2006 befindet sich auf dem Gelände des Olympiaparks auch das Sea Life München.

© pix4print.de  Fotos von Sehenswürdigkeiten aus Deutschland

 




Fenster schließen