d

Salar de Uyuni, Bolivien


150 Fotos von Boliviens Salzsee Salar de Uyuni, die größte Salzpfanne der Welt

Mit einer gigantischen Fläche von etwa 11.000 Quadratkilometern und mit einer Tiefe
von bis zu 120 Metern, ist Boliviens Salzsee, der „Salar de Uyuni“ der größte Salzsee
der Erde. Die bis zu 30 Metern dicke Salzkruste des Sees, kann ohne Gefahr auch von
schweren LKW befahren werden. Die riesige Salzmenge wird auf  etwa zehn Milliarden
Tonnen geschätzt, wovon ca. 25.000 Tonnen jährlich abgebaut und in den Städten
verarbeitet werden. In der Regenzeit zwischen Februar und April füllt sich der Salzsee
mit bis zu 20 cm Wasser. Auf einer Höhe von 3650 Metern liegt der See im Südwesten
Boliviens, nicht weit der chilenischen Grenze und gehört zur Hochebene des Altiplano.
Auch der alte Eisenbahnfriedhof, am Rande des Salzsees ist eine Touristenattraktion
südlich von Uyuni. Die unwirkliche, lebensfeindliche Natur der Salzwüste, beherbergt
nur einige Flamingoarten in den Lagunen, die nur in Südamerika vorkommen.
Der Salzsee „Salar de Uyuni“ wird durch das weltweit größte Lithiumvorkommen in
der Zukunft noch an wirtschaftlicher Bedeutung gewinnen.

© pix4print.de  Fotos aus Bolivien – das Land der Gegensätze




Fenster schließen