d

Bolivien – das Land der Gegensätze


Mit einer Fläche von über 1 Million Quadratkilometern  ist Bolivien etwa dreimal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland. Mit knapp 10 Millionen Einwohnern kommen gerade mal 9,7 Einwohner auf einen km². Der Regierungssitz Boliviens ist La Paz, die Hauptstadt ist Sucre. Allein in La Paz, dem Regierungssitz Boliviens, und El Alto leben über 1,7 Millionen Menschen. Die Stadt El Alto ist das frühere Armenviertel von La Paz, doch durch die starke Zuwanderung hat sie sich inzwischen zu einer eigenständigen Stadt entwickelt.
Bolivien gehört zu den ärmsten Ländern Südamerikas, das Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner beträgt gerade mal 1.340 US $. (Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf liegt in Deutschland bei etwa 44.000 US $).
Der flächenmäßig größte Teil Boliviens sind die flachen Weideländer (Llanos), die sich vom ostbolivianischen Bergland bis an die Grenzen nach Brasilien und Paraguay erstrecken. Dieses nur äußerst dünn besiedelte tropisch-heiße Tiefland untergliedert sich in die trockenen Savannen des Gran Chaco und die tropischen Regenwaldgebiete des Amazonas.




Fenster schließen