d

Maria Rast, Kapelle auf den Buckelwiesen


Kapelle Maria Rast
Auf den Buckelwiesen
Hochstraße
82494 Krün, Oberes Isartal


57 Fotos von Maria Rast


Die kleine Kapelle Maria Rast auf den Buckelwiesen wurde von August 1997 bis Oktober 1998 von Krüner Handwerkern in Ihrer Freizeit erbaut. Für die nötigen finanziellen Mittel sorgten die Spenden viele Bürger und zum Teil die Einnahmen vom Christkindlesmarkt 1996. Die feierliche Einweihung fand am 11. Oktober 1998, durch Herrn Pfarrer Thomas Reiser statt. Die Kapelle gehört zur Pfarrkuratie St. Sebastian Krün und ist tagsüber immer geöffnet.

Die Buckelwiesen zwischen Krün und Mittenwald gehören zu den größten Buckelwiesen-Restbeständen im gesamten Alpenraum. Über Jahrhunderte wurden die Buckelfluren als Grünland genutzt. Um die Bewirtschaftung zu erleichtern, wurden früher, vor allem in den 1920/30er-Jahren, große Bereiche eingeebnet. Die Restbestände stellen nicht nur eine landschaftliche Besonderheit dar, sondern sind auch äußerst artenreich. Eine Vielzahl von Alpenblumen und Gräsern findet man heute dort. Um diese Kostbarkeit zu erhalten, werden die Wiesen heute nicht mehr eingeebnet, nicht gedüngt und nur mehr extensiv bewirtschaftet.

© Bildarchiv Augsburg pix4print.de   senser-druck.de




Fenster schließen