d

Alatsee


bei Füssen in Bayern

35 Fotos von Alatsee

Der idyllisch gelegene Alatsee liegt rund 6 km westlich vom Stadtzentrum Füssen oberhalb des Weißensees, direkt an der Grenze zu Österreich. Der See ist ca. 490m lang und etwa 290m breit. An der tiefsten Stelle misst der Alatsee 32,1m. Ganz in der Nähe des Alatsees wurde eine alte keltische Kultstätte nachgewiesen. Im 2. Weltkrieg hat die Luftwaffe dort Versuche mit Flugzeugen durchgeführt. Gerüchten zufolge wurden am Ende des Krieges die Goldschätze der Reichsbank, die zuvor auf dem Schloss Neuschwanstein gelagert worden waren,  im Alatsee versenkt. Dies wurde aber nie bewiesen. Das Tauchen im See mit technischer Ausrüstung wurde jedenfalls verboten.
Weitere Seen in der Umgebung des Alatsees sind unter anderem der Weissensee, Hopfensee, Forggensee, Bannwaldsee und viele weitere Seen. Beliebt sind auch die durch den Alatsee gespeisten Badessen "Obersee" und "Mittersee", die dann in den Lech abfließen.
Ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde ist das Gebiet rund um den Alatsee auf jeden Fall. Ein Ausflug zur Saloberalm begeistert im Sommer als auch im Winter (mit Schlitten) Groß und Klein. Die Gemeinde Vils im unmittelbar angrenzenden Österreich ist leicht zu Fuß erreichbar. Aber auch das Stadtzentrum von Füssen ist in einer guten halben Stunden über den gut befestigten Wanderweg erreichbar.
In etwa 15 Minuten ist man mit dem Auto bei den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau.



© Bildarchiv Augsburg pix4print.de   senser-druck.de




Fenster schließen