d

Vöhlin-Schloss


Vöhlin-Schloss Illertissen
Schlossallee 18
89257 Illertissen


50 Bilder Vöhlinschloss Illertissen


Das Vöhlinschloss in Illertissen im Landkreis Neu-Ulm ist mit seiner herrlichen Schlossanlage eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Bayerisch-Schwabens. Im 12./13. Jahrhundert als Burg Tissen der Grafen von Kirchberg erbaut, wurde das Anwesen im Jahre 1520 von der Memminger Handels- und Patrizierfamilie Vöhlin erworben, in deren Privatbesitz das Schloss 236 Jahre blieb. Das Handelsgeschlecht der Vöhlin (1520-1757) bestimmte wesentlich die Geschichte Illertissens. 
Ab 1803 hatte das Schloss eine regionale Bedeutung als Dienstsitz für mehrere staatliche wie kommunale Behörden und Ämter. Mitte 2009 wurde die zuletzt hier untergebrachte Zweigstelle des Amtsgerichts Neu-Ulm aufgelöst. Seit 2010 stehen Hauptgebäude und Seitentrakt des Vöhlinschlosses den Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm als Fortbildungs-, Management- und Tagungszentrum zur Verfügung.


©  pix4print   senser druck GmbH




Fenster schließen